Select Page

Christoph Leitl: Mühlviertler Wirtschafter

Christoph Leitl: Mühlviertler Wirtschafter

MÜHLVIERTEL. „Das Mühlviertel ist ein starker und innovativer Wirtschaftsfaktor in Oberösterreich. Die Informationskampagne der vier Mühlviertler Wirtschaftskammern und des EUREGIO Regionalmanagements unterstütze ich sehr. Eine Region, aus der qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen stammen, soll auch dafür bekannt sein“, so Dr. Christoph Leitl, Wirtschaftskammerpräsident.

Neuer Mühlviertel-Botschafter lobt Wirtschaftsregion. Quelle WKO

Neuer Mühlviertel-Botschafter lobt Wirtschaftsregion. Quelle WKO

„Wir sind dankbar für diese Unterstützung. Die Anerkennung als Mühlviertel-Botschafter zeichnet Personen aus, die das Mühlviertel über die Grenzen hinaus vertreten. Daher freut es uns, Wirtschaftskammerpräsident Dr. Christoph Leitl als nächsten Mühlviertel-Botschafter nach Hans Pum auszeichnen zu dürfen“,  sagt Dr. Dietmar Wolfsegger von der Wirtschaftskammer Freistadt, , „schließlich setzt sich Präsident Leitl nicht nur in seiner Funktion, sondern auch persönlich für Regionalität ein. Aus seinen Aufenthalten an seinem Wohnsitz in Puchenau beziehungsweise in Neumarkt im Mühlkreis kennt Präsident Leitl die Mühlviertler Wirtschaft und ihre Anliegen ganz genau.“

Die vielen kleinen und mittleren Betriebe des Mühlviertels sorgen für eine funktionierende Wirtschaft in der Region, Arbeitsplätze und Tourismus. Aber auch für international tätige Unternehmen ist das Mühlviertel ein geeigneter Wirtschaftsstandort mit guten Anbindungen in die Nachbarländer. Österreich ist unter den besten Exportnationen Europas. Sechs von zehn Euro verdient die österreichische Wirtschaft durch Exporte, jeder zweite Arbeitsplatz ist direkt oder indirekt davon abhängig. „Daher möchte ich den Zugang zu öffentlichen Ausschreibungen für regionale Betriebe weiterverbessern,“ so Wirtschaftskammerpräsident Leitl, der sein Doktorat an der Johannes Kepler Universität absolvierte. Er freut sich, dass im Mühlviertel die Symbiose zwischen Landwirtschaft und wirtschaftlicher Tätigkeit gelungen ist: „Der Erfolg jedes einzelnen Betriebes sichert die Weiterentwicklung der Region. Auch die Absicherung des Wohlstands hängt von der wirtschaftlichen Stärke einer Region ab und ist langfristig nur durch gelebte soziale und ökologische Verantwortung möglich wie das im Mühlviertel beispielsweise durch die Bioregion vorangetrieben wird.“

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagworte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen