Select Page

Schinko baut aus

Schinko baut aus

In Neumarkt im Mühlkreis wurde der Spatenstich für eine neue Produktionshalle des auf Gehäuse- und Maschinenverkleidungen spezialisierten Metallverarbeiters Schinko gestetzt. Die 2250 Quadratmeter große Halle soll die gesamte Vorfertigung sowie ein neues, vollautomatisch betriebenes Blechlager beherbergen. Errichtet wird die Stahlbauhalle von der Baufirma Holzhaider aus St. Oswald als Generalunternehmer. Bereits im Sommer soll die Produktion in der neuen Halle starten.

Fünf Millionen Euro investiert Schinko in diese Halle in Matzelsdorf, Gemeinde Neumarkt,  sowie in zusätzliche Maschinen und Anlagen. Auf dem Dach wird eine Photovoltaik-Anlage montiert – dies ist bereits die dritte ihrer Art bei Schinko.

Das Unternehmen benötige besonders bei Gerätezusammenbauten größeren Handlungsspielraum, so der geschäftsführende Gesellschafter Gerhard Lengauer über den Zubau. Auch die Blechanlieferung werde damit einfacher. Mit der Montage der maschinellen Ausstattung in der Halle – unter anderem einer Fiber-Laser-Maschine für den Zuschnitt – werde im Mai begonnen. Schinko erwirtschaftete zuletzt mit 135 Mitarbeitern einen Umsatz von zwölf Millionen Euro.

Infos: www.schinko.at

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schlagworte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen