Seite auswählen

Bäume zur CO2-Reduktion

Bäume zur CO2-Reduktion

Mit einem „kleinen Baum“ für Kunden tritt die Waldinger Malerei Wiesinger zur CO2-Reduktion an unter dem Motto:  regional – nachhaltig – klimaschützend

Umweltschutz wird in dem Waldinger Unternehmen auf vielseitige Art und Weise tagtäglich gelebt. So arbeitet Wiesinger seit Anbeginn mit umweltschonendem und umweltfreundlichem Wareneinsatz. Da in unmittelbarer Umgebung des Unternehmens der Klimawandel auch seine Spuren hinterlassen hat, kam es durch den Käferbefall zu großen Waldrodungen. Anlass dafür, dass sich Wiesinger entschlossen hat, die regionale Umwelt mit einer besonderen Maßnahme zu unterstützen.

„Wir kompensieren einen Teil unseres COAusstoßes, den wir durch unsere Firmenfahrzeuge verursachen, in dem wir kleine Bäume in unserer Region anpflanzen. Zudem erhalten Kunden, die unseren Malerdienst in Anspruch nehmen, zu jedem Auftrag einen Baum von uns dazu geschenkt, “ informiert Firmenchef Andreas Wiesinger.

Regionale Kooperationen

Das Unternehmen kooperiert bei der Klimaschutz Aktion 2020 mit dem Forstgarten Rottenegg. Von dort bezieht es die „kleinen Bäume“. Es handelt sich dabei um vorwiegend resistente Arten wie Rotbuche, Roteiche, Nordmanntanne und Schwarzkiefer, die dem Klimawandel trotzen.

Auch kooperiert Andreas Wiesinger mit der Ortsbauernschaft Walding. Es wurde ein Waldstück von Familie Greiner zur Verfügung gestellt, wo die „kleinen Bäume“ an zwei Pflanztagen: 3.4.2020 und 16.10.2020 gemeinsam mit der Malerei Wiesinger angesetzt werden können. Dies erfolgt in gemütlicher Atmosphäre. Ein Nachmittag ganz im Zeichen der Natur und Umwelt.

Infos und Kontakt: www.malerei-wiesinger.at

Foto: image

Schlagworte