Seite auswählen

Dreifach-Erfolg für Kfz-Technikernachwuchs

Dreifach-Erfolg für Kfz-Technikernachwuchs

Martin Scheuchenpflug ist bester oö. Nachwuchs-Kfz-Techniker, Platz 2 gibt es für Patrick Starzer und  Manuel Naderhirn steht ebenfalls auf dem Podest. Und das besonders erfreuliche daran ist: Alle drei sind Mühlviertler!

Made in Mühlviertel

Dreifachsieg für die Mühlviertler Kfz-Techniker. Foto: cityfoto

Oberösterreichs bester Nachwuchs-Kraftfahrzeugtechniker heißt Martin Scheuchenpflug. Der Rohrbacher, der sich im Lehrbetrieb Oberaigner Automobile GmbH in Rohrbach sein berufliches Rüstzeug holt, sicherte sich mit seinem Sieg bei den Landesmeisterschaften im WIFI Linz zugleich das Ticket für die Staatsmeisterschaft der heimischen Kfz-Techniker. Platz 2 erarbeitete sich Patrick Starzer aus Pierbach (Lehrbetrieb: Lietz — Urfahr GmbH), ebenfalls auf das Podest schaffte es Manuel Naderhirn aus Peilstein (Lehrbetrieb: Kasberger GmbH, Peilstein).

Landesinnungsmeister Jörg Silbergasser zeigte sich ebenso wie Werner Predl, der als Bildungs- und Prüfungsreferent maßgeblich für die Organisation der Landesmeisterschaft verantwortlich zeichnete, beeindruckt von den Top-Leistungen des oö. Fahrzeugtechnik-Nachwuchses. Insge- samt hatten sich für diesen beruflichen Wettstreit im WIFI Linz 39 Jugendliche qualifiziert. Ihr fachliches Können hatten die Teilnehmer an 13 Stationen beim Lesen von Schaltplänen und Messen von Widerständen, beim Übersetzen englischer Fachausdrücke, ebenso bei Prüfarbeiten an Lkw-Druckluftbremsen, der Fehlersuche in der Kfz-Elektrik u.v.m. unter Beweis zu stellen.

Infos:

Schlagworte