Seite auswählen

Bauinnovation im Mühlviertel

Bauinnovation im Mühlviertel

Mit „Freiraum Freistadt“ entsteht im Mühlviertel eine zukunftsweisende Wohnanlage: komplett energieautark und von den architektonischen Entwicklungen internationaler Metropolen inspiriert.

Nur wenige hundert Meter vom Brauhaus und von der mittelalterlichen Altstadt entfernt beginnt in Freistadt die Zukunft: mit einer Wohnanlage, die 25 Einheiten plus einer Bürofläche bieten wird. Ein besonderes Merkmal, das man zukünftig auch von außen bestaunen kann, sind die Fassade und das Dach, in die eine fast 500 Quadratmeter umfassende Photovoltaik-Anlage integriert wird. Dank dieser innovativen Außenhaut wird sich „Freiraum Freistadt“ komplett autonom mit Energie versorgen können.

„Das gesamte Know-How für dieses bahnbrechende Projekt stammt aus dem Mühlviertel“, ist der Mühlviertler Baumeister und Immobilienentwickler Andreas Stumbauer stolz. Von den Elektroinstallationen (Peter Haghofer) bis zum modernen Energiekonzept samt eigens entwickelter Software (Walter Kreisel/neoom) wird nahezu das gesamte Projekt von Mühlviertler Unternehmen gestemmt.

Ein Penthouse krönt das neue Freiraum-Projekt von Immobilienentwickler Andreas Stumbauer.

Penthouse als Highlight

Der eigentliche Höhepunkt ist aber das 163m² große Penthouse, in dem sich die moderne Gebäudetechnologie mit zukunftsweisender Raumkonzeption und großzügiger Ausstattung zu einer erstklassigen Immobilie verbinden. Die offene Raumgestaltung und freie Verbindung der Außenflächen mit dem Innenraum erzeugt in jedem Zimmer ein über den Dächern schwebendes Wohngefühl. Arbeiten, Freizeit und Wohnen greifen fließend ineinander. Stumbauer, „Wir demonstrieren hier auf internationalem Niveau, wie prestigebetontes Wohnen der Zukunft aussehen kann.“

Virtual Reality macht es möglich, dass die Wohnungen schon während der Bauphase besichtigt werden können. Mit einer VR-Brille bewegen sich “Besucher” virtuell durch eine fotorealistische 3D-Visualisierung und gewinnen so einen exklusiven Vorgeschmack auf das fertige Projekt.

Weitere Infos und Kontakt: www.freiraum-freistadt.at

Schlagworte