Seite auswählen

Donaupark feiert 30iger

Donaupark feiert 30iger

Seit 1990 gibt es den Donaupark am Brückenkopf in Mauthausen, damals wurde er mit 15 Geschäften eröffnet, heute sind es mittlerweile 59 Mieter auf 21.000 m2 Fläche.

Das Konzept, einen Parkplatz umsäumt von Geschäften zu erbauen, holte sich der Eigentümer des Donauparks Mauthausen Leonhard Helbich-Poschacher während seines Studiums in Arizona. „Ich war von der Idee so angetan, dass ich sie unbedingt in Österreich umsetzen wollte”, so Helbich-Poschacher. Errichtet wurde der Donaupark mit 600 Parkplätzen auf den ehemaligen Tennisplätzen von Mauthausen. Der jährliche Umsatz beträgt heute gut 62,5 Mio. Euro.

Nun wurde über die Jahre hinweg mit dem Hintergrund „Nur so  zu viel bauen, wie es der Markt erlaubt” auch baulich erweitert. In insgesamt vier Bauphasen wurden in den letzten Jahren 13 Mio. Euro investiert. Die letzte Neuerung war das äußere Erscheinungsbild mit einer Investition von 3,1 Mio. Euro. Im Gegensatz dazu wurden lediglich 47 m2 Geschäftsfläche neu generiert. „Das sich die Investitionen der letzten drei Jahre gelohnt haben, wurde durch stets steigende Frequenzzahlen honoriert. Waren es 1990 noch ca. 650.000 Kunden im Jahr, konnten 2019 schon 2,5 Millionen Besucher verzeichnet werden”, ergänzt Helbich-Poschacher. In den letzten 30 Jahren besuchten insgesamt 40 Mio. Kunden den Donaupark.

Darüber hinaus werde der Marktplatz nicht nur als Nahversorger gesehen sondern vielmehr als Treffpunkt für Jung und Alt. Dabei sei neben der stetigen Modernisierung des Standorts durch den Betreiber der tägliche Einsatz der Geschäftsbetreiber für den Erfolg maßgeblich. So ist beispielsweise Anna Buzek mit ihrem Frisör-Salon Struwelliese seit 2005 fixer Bestandteil im Donaupark, vor Kurzem habe sich außerdem Melanie Hofinger mit ihrem fünften Buchgeschäft angesiedelt. „Das Angebot ist breit gefächert – Von Mode, Schuhe, Gesundheit, Kosmetik, Elektronik, Computer, Handy, Uhren, Schmuck, Bücher, Dekoration, Tierbedarf oder Lebensmittel – alles ist da”, so Filippo Thun, Centerleiter des Donauparks Mauthausen. Vor allem die Kooperation aus großen und kleinen regionalen Marken machen den Donaupark so attraktiv und garantiere ein abwechslungsreiches Einkaufserlebnis.

www.donaupark.at

Fotocredit: Ludwig Pullirsch Fotografie

Schlagworte